089/ 608 50 60 5

Auszug aus dem Artikel:

Nach wie vor sind in Deutschland Herzerkrankungen immer noch die Todesursache Nummer Eins trotz steigender Medikamentenausgaben. Nach einem Herzinfarkt sterben etwa 27 bis 44 % der Patienten innerhalb eines Jahres und 23 bis 30 % der Überlebenden werden im Laufe ihres Lebens einen weiteren Herzinfarkt erleiden. Ist das Herz erst einmal vorbelastet, steigt die Wahrscheinlichkeit in den nächsten drei Jahren ein weiteres Herzereignis zu bekommen stark an. Doch anstatt alle Fakten zu analysieren konzentriert sich die derzeitige Therapie bei Herzerkrankungen sehr stark auf die Senkung des verteufelten Cholesterinspiegels. Dieser wird als schädlich und gefährlich bezeichnet und scheint der Hauptrisikofaktor für Herzerkrankungen zu sein. …

Download